Freund Blase

Irgendwann tauchte in den 90er Jahren auf den Tellern diverser Gaststätten eine kleine orangefarbene Frucht auf, von welcher der Gast oft nicht so recht wusste, ob sie denn nun nur schmückendes Beiwerk oder tatsächlich auch essbar war. Mittlerweile hat es sich herumgesprochen, daß die Frucht der Kapstachelbeere (Physalis peruviana), besser bekannt unter der verkürzten Form…

Winterlüfte wehen…

Winterlüfte wehen durch des Äthers Raum, halb entblättert stehen Strauch und Kraut und Baum, Tot sind Floras Kinder, hin ihr Wohlgeruch, starr deckt sie der Winter mit dem Leichentuch. Welk ist, was mit Prangen feil sich bot zur Schau, selbst des Himmels Wangen färbt ein trübes Grau. Franz Grillparzer, 1791-1872

3 – Jan. ’17 (oder: Manche mögen’s heiß)

ABC das Land liegt unter Schnee. Vereiste Wege und Seen, gepuderte Dächer und Nadelbäume im schweren weißen Kleid. Man könnte meinen, es sei Winter. Und so fielen die Gartenaktivitäten dann diese Woche auch in einen Winterschlaf. Nur in der Behaglichkeit der warmen Wohnung tat sich etwas. Die Voranzucht der ersten Pflanzen begann. Und zwar jener…

2 – Dez. ’16/ Jan. ’17

Das Wetter diese Woche wusste einfach nicht, was es wollte. Alles war dabei: Sonne, grauer Himmel, Sturm, Hagel, Regen, Schnee, Frost, kein Frost. Dementsprechend hat mich der Garten nicht oft gesehen (er befindet sich leider nicht direkt vor der Haustür). Und so konnten ein paar kleine Jungnacktschnecken, die heimlich, still und leise ins geschützte Frühbeet…

1 – Ein Jahr im Garten (Dez. ’16)

Vor gut einer Woche war Wintersonnenwende und damit wurde eine neue Runde für den Garten eingeläutet. Mit dem Beginn der wieder höher steigenden Sonne, beginnt auch ein neuer Zyklus für den Garten. Und so nehme ich dies als Anlass, um eine neue Rubrik hier im Archiv zu eröffnen: Ein Jahr im Garten, wo von nun…

Knoblauchkult

Die Obst- und Gemüseabteilung diverser Einkaufsläden kann schon sehr enttäuschend sein, wenn man bedenkt, wie vielfältig doch eigentlich das Angebot ausfallen könnte. Es gibt so unglaublich viele Sorten von Tomaten, Äpfeln oder Salaten, welche nicht nur verschieden aussehen, sondern auch unterschiedliche Geschmacksnoten aufweisen. Doch zum Kauf angeboten wird diese Vielfalt nur äußerst selten. Und dabei…

Farben aus dem Yin und Yang

Fast zehn Jahre waren sie von der Bildfläche verschwunden. Doch heute kehren die reizenden Kaffeejunkies nach Stars Hollow und auf die Leinwand zurück. Und so wird man die Gilmore Girls wieder bergeweise Junkfood verspulen sehen und ihren anspielungsreichen und äußerst spritzigen Sätzen lauschen. Nur beim Gärtnern wird man die beiden mit hoher Wahrscheinlichkeit wohl nicht…

We were now almost exclusively amazed by ourselves.

“For thousands of years, it had been nature–and its supposed creator–that had had a monopoly on awe. It had been the icecaps, the deserts, the volcanoes and the glaciers that had given us a sense of finitude and limitation and had elicited a feeling in which fear and respect coagulated into a strangely pleasing feeling…

No. 2: Das Glück vom grünen Hinterhof

An einem Sommermorgen auf nackten Sohlen in den Garten schlendern und mit dampfendem Kaffee die Sonne in ihrem Aufgang beobachten, für den brodelnden Eintopf auf dem Herd noch schnell ein paar frische Kräuter aus dem Garten holen oder nachts kurz vor der Geborgenheit des Bettes noch einmal frische Gartenluft schnuppern und den Klängen der erwachenden…